This is the night

Es ist der 09. April. Lange habe ich nichts mehr geschrieben, vielleicht weil ich auch gar nicht viel zu schreiben habe. Es geht einfach so dahin, das Leben, die Arbeit.

Morgen fahren Jeanne und Ich nach Leipzig. Weil ja Opi Geburtstag hat, der erste Geburtstag ohne Omi. Wird sicher recht hart werden.  Aber ein wenig Gesellschaft wird ihm gut tuen. Hoffe ich zumindest.

Naja, hab gerade eigentlich nicht viel mehr zu schreiben.

Mit Stefan. Mh. Eigentlich läuft es gut, vielleicht ein bisschen zu.. seicht. Kann mir nicht helfen, denke manchmal einfach eher zuviel und zu negativ nach.

9.4.08 17:22


Werbung


Zum Kotzen

Einst war WT der absolute Traum eines jeden Rollenspielers. Wirklich. Ich lernte dort das richtige Spielen, und das ist nun auch schon länger her.
Aber momentan dreht der Admin dort am Rad... Liedtexte schön und gut.. aber eigenes durfte man bisher doch immer posten.. und nu motzt er gleich -.-

Ach.. egal.. sonst reg ich mich wieder auf
29.1.08 17:04


Einige Berichte..

Hach, da habe ich doch mein Blog vernachlässigt.

21.Dezember 2007

Heute war die Beerdigung meiner Oma.
Es war eine große Beerdigung und ich stellte sofort fest, so eine Beerdigung möchte ich nicht. Es war glaube ich 60 Leute, das ist mir zuviel. Verwandte, Freunde und Bekannte. Mir ist da erst einmal bewusst geworden, wie beliebt meine Oma in der kleinen Gemeinde war. Die 500km sind doch eine gewaltige Distanz.

Weihnachten 2007

Papa war bis zum 25. Dez. bei seinem Vater. Verständlich. Also war unserer Weihnachten sehr gesplittet. Es war eigentlich kein Weihnachten.

Ich bin wieder mit Stefan zusammen.
Ich hatte es eigentlich ernst gemeint mit der Trennung, jedoch kamen mir meine Gefühle wohl etwas sehr in die Quere. Jeder Tag, jede Woche ohne ihn waren eine einzige Qual.
Der erste Tag wieder mit ihm, war einfach nur eine Erleichterung.

Anfang Januar 2008

Unsere Beziehung ist regelrecht gewachsen. Sie hat sich verändert- in eine gute Richtung. Ich bin froh drum, sicher wir diskutieren teilweise schon, aber ich denke das gehört dazu.

ein momentan recht glückliches Wolfse

16.1.08 15:44


*seufz*

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bin ich wegen einem Traum aufgewacht. Ich weiß nicht mehr was ich geträumt habe, nur dass ich mich umdrehte und "Schatz bist du da...?" gemurmelt habe und neben mich gegriffen habe.

Wenn ich beschreiben müsste wie es mir geht, dann fiele es mir sicher nicht so einfach.

Es ist als ob ich etwas verloren hätte, dass ich nicht wieder finden werde. Als ob ich einen Teil meiner selbst verlassen hätte, ein Stück meiner Seele.. schwer zu beschreiben.
Diese seltsame Leere die ich spüre ist so heftig, dass mir immer wieder die Luft wegbleibt. Dass mir Tränen in die Augen schießen, aus heiterem Himmel.

Mh..

Ich vermisse ihn. Als Freund, als Ansprechpartner, als Partner an sich. Seine Nähe, seine Ruhe, seine Wärme. Einfach alles. Egal wie oft er mal gesponnen hat, die guten Zeiten überwiegen doch den schlechten.

Aber wenn ich jetzt hingehe... dann kommt er sich sicherlich verarscht vor. Und ob es wirklich richtig wäre, kann mir niemand sagen.

Ganz nebenher traue ich mich gar nicht, ihn in diese Richtung anzusprechen. Ich kann es nicht, nicht nachdem ich gesagt habe "Nein... " und "Manchmal ist Liebe nicht genug..."

Liebe... dazu gehört wohl auch Mut. Sehr viel sogar. Mut und Vertrauen. Ich vertraue ihm schon, nur habe ich Angst wann es wohl zur nächsten Auseinandersetzung kommen würde... mh..

Ich glaube... es ist zu spät. Ein Funken Hoffnung, sicher... aber der Mut fehlt mir.

----------------

Und ganz toll kommt noch hinzu, dass meine Mutter mich seit ich mit Stefan auseinander bin, ständig rumschubst, dumme Kommentare abgibt und nur noch motzt. So auf die Art "Ha.. nun kannst du nirgends mehr hin und über Nacht wegbleiben..."
Absolut zum kotzen.
Und wenn ich weggeh abends z.b mit dem Satz "Ich geh zur Chrissi" Dann kommt "Bist du dir GANZ sicher das du nur zur Chrissi gehst?"

*seufz* Sowas ist so... toll. -.-
14.12.07 09:57


.... Ohne Worte .....

Ich lieb dich immer noch so sehr
Ben und Kate Hall 

Du schliesst dich in mein Herz ein,
schleichst dich immer tiefer rein
Ich weiss nicht mehr was ich will
Du bestimmst mein Gefü
Hast dich mit mir verbündet,
Mir versprochen mit mir zu gehen
Du hast mich angezündet
Jetzt lässt du mich in Flammen stehen


Ich lieb Dich immer noch so sehr
Lieb dich immer noch viel mehr
Deine Blicke verführen mich
Unsere Seel´n berühren sich

Ich lieb Dich immer noch so sehr
Tränen schwer mein Kopf ist leer
Weil kein Sinn mehr ist,
wo Du nicht bist


ich renne 100000 Meilen,
im Kreis der sich um Dich dreht
den Schmerz den wir nicht teilen
tut zweimal so weh
ich such Dich auf meinen Wegen
du wirst immer in mir sein
Du bist der grosse regen
Du bist das um das ich wein

Ich lieb Dich immer noch so sehr
Lieb Dich immer noch viel mehr
Deine Blicke verführen mich
Unsere Seel´n berühren sich
Ich lieb dich immer noch so sehr
Tränen schwer mein kopf ist leer
Weil kein Sinn mehr ist,
wo du nicht bist (wo du nicht bist)

Du bist der grösste Regen,das um das ich wein,


Ich lieb dich immer noch so sehr
Lieb dich immer noch viel mehr
Deine Blicke verführen mich
Unsere Seelen berühren sich

Ich lieb Dich immer noch so sehr
Tränen schwer mein kopf ist leer
Weil kein Sinn mehr ist,
wo du nicht bist


Jedes kleine Teil von mir,
liebt jedes kleine Teil von dir,
fällt es Dir mich zu ersetzen auch so schwer...?

Ich lieb dich immer noch so sehr

12.12.07 22:03


Time to say goodbye....

Es ist Zeit um Abschied zu nehmen...
Ich weiß gar nicht, wie ich es in Worte fassen soll ohne das mir die Tränen laufen. Ja, Tränen sind nichts schlimmes, aber so viele vergoß ich in letzter Zeit.

Meine Oma ist gestorben. Hat sich gestern ins Bett gelegt und ist einfach eingeschlafen.

Ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell gehen würde. Das es ihr nicht gut ging, das war uns allen klar.

Oh man, das ist ein tolles Vorweihnachten.

 

11.12.07 10:06


... die böse Welt und ihre Tücken...

Es gibt mal wieder etwas zu schreiben. Lange stand hier nichts neues, das letzte war über Wuschel mein Zwergwidderkaninchen, dass sich nun als Böckchen herausgestellt hat. Aber das ist nicht so schlimm.
Seit genau zwei Wochen habe ich ein zweites Zwergwidderlein. Flöckchen. Bislang vertragen sie sich aber nicht. Leider. Aber das wird bestimmt noch, ansonsten kommt Flöckchen zu meiner Schwester ins Zimmer.

Was es sonst noch neues gibt...

Ich habe mich am Dienstag von Stefan getrennt.
Ja, die Welt jubelt.

Wie es mir geht? Eigentlich gut, nur manchmal werd ich traurig. Wie jetzt zum Beispiel. Aber das wird vergehen. Entweder schnell oder eben langsam. Aber es wird.

Wieso überhaupt?
Ich weiß gar nicht, wie ich es erklären soll.
Unsere Beziehung ist in letzter Zeit so ernst geworden. Nicht ernst im Zusammenhang von dauerfristige Bindung.. nein unser Umgang miteinander. Irgendwie so trocken und... ernst halt.
Anfangs.. und auch noch vor nicht so langer Zeit, war alles viel entspannter.. lockerer.. wir haben auch mal rumgealbert. Aber das nahm immer mehr ab.
Ich... wollte dann nicht mal mehr allzu oft mit ihm schlafen. Ich weiß nicht.. einfach seltsam. Wie als würde mir etwas aus der Hand gleiten.
Mir fehlte auch ein Tick... Romantik. Ja, so ein kleines bisschen.

Am Dienstag hat er es dann aber auch provoziert. Mit SmS wie "Leck mich" "lass mich in Ruhe" "Mach doch schluss wenn du frei sein willst..."

Frei sein, war nie unser Problem. Nie. Wenn ich "Freiheit" wollte, nahm ich sie mir. Er hatte mir vor kurzem gesagt, das er damit nicht klarkommen würde.
*seufz* gestern wären es 10 Monate gewesen.
Vielleicht war es nur noch Gewohnheit, nichts "wichtiges" mehr. Ich weiß nicht.

Es tut weh, aber meine Kraft um etwas zu kämpfen ist nicht mehr stark genug. Ich habe aufgegeben. Anders kann man es nicht sagen. Vielleicht war etwas Hoffnung da, das er sich bemüht... dass er mir etwas hinterläuft. So wie ich es getan habe, als er Schluss gemacht hat. Aber nichts, nur "Ich muss und werde es akzeptieren."
Gut, ich habe ja nicht Schluss gemacht, damit er mir nachrennt. Aber hey, ich habe gekämpft. Ich hätte es im September schon lassen sollen. Ach.. ist doch toll.. Juli, September und November. Alle paar Monate.

*seufz* Was solls. Irgendwo vermisse ich ihn, aber irgendwie ist es besser so. Die meisten Zeit am Tag geht es mir wirklich gut, als hätte sich nichts geändert.

Adieu- Das Wolfse

29.11.07 13:07


Wuschel- das Zwergkaninchen



Das ist Wuschel. Mein Zwergkaninchenmädel. Momentan noch alleine, aber das wird sich sicher noch ändern.

14.10.07 18:25


Böse Welt....

Ich bin es langsam aber sicher leid, immer wieder Verluste ertragen zu müssen. Gut ich bin mit Stefan noch immer zusammen, beziehungsweise wieder, aber familiäre Dinge sind teilweise sehr heftig.

Meiner Omi ihr Lungenkrebs hat sich vergrößert, die Lungen sehen schlecht aus, aber sie wissen nicht was es genau ist. *seufz* Es ist einfach chaotisch in der Familie, tierisch sogar. Ich weiß schon beinahe nicht mehr wohin.

Sie hat so seltsame homopathische Pilze eingenommen, ohne merkliche Wirkung und hat sie dann abgesetzt. Gut sind auch teuer. Dann hieß es wir sammeln Geld dafür, dann kam raus sie will die nicht mehr.. dann macht ihre Schwester und deren Tochter voll den Druck- SIE MUSS SIE MUSS...

Wenn wir nicht bereit sind, das Zeug mitzukaufen verweigern wir ihr lebensrettende Maßnahmen... wir sind dann schuld wenn ihr etwas passiert...

Wie ich sowas hasse... keiner von denen hat irgendwelches fachlich begründetes Fachwissen.. aber meiner Tante und Paps Vorwürfe machen.. unter Druck setzen usw. Am liebsten würde ich sie packen und schütteln bis sie kotzen!!!!

~~~~~~~~~~~~

Das ganze macht mich so alle... Stefan hat Geburtstag und ist zu seinen Eltern. Er nahm an, dass wir ausgemacht haben das ich nachkomm. Ich kann echt net.. ich sitze da und heule schier los, einfach weil mein Daddy auch total fertig ist... vollkommen...

Tut mir weh nicht bei Stefan zu sein, aber ich will und kann nicht zu seinen Eltern. Mag nicht, das sie sehen das es mir nicht gut geht oder so.. das ist doof... *seufz* hoffentlich verstand er die SMS richtig und nicht falsch...

Wolfse

28.9.07 22:15


Eine kleine Kerze
 
Eine kleine Kerze wünsch ich mir,
die mich leitet durch die Welt,
in der mich gerade wenig hält....

to be continued

11.9.07 09:47


 [eine Seite weiter]
This is
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK

the night
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK

Thx
Layout-Credits
Host
Designer

Gratis bloggen bei
myblog.de